fbpx
Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Kizomba

Kizomba ist sowohl ein Tanz als auch eine Musik aus Angola und hat sich in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren in Angola entwickelt. Da in den 1980er Jahren viele Angolaner wegen des Bürgerkriegs nach Lissabon auswanderten, bildete sich dort eine Kizomba-Szene. Von Portugal aus fand Kizomba den Weg in die weite Welt. In den vergangenen Jahren hat sich Kizomba viral verbreitet und mit anderen Einflüssen vermischt.
Seit dem Jahr 2000 bietet Joaquim (Kim) regelmäßige Kurse für Angolanischen Kizomba und Semba an. Er ist der erste Tanzlehrer, der in Berlin Kizomba unterrichtet hat. Seine enorme Erfahrung (und seinen Humor) erlebst du schon in der ersten Stunde!

kizombapark 1024x768 - Kizomba

Kizomba ist ein Paartanz, der in einer geschlossenen Umarmung getanzt wird. Er wird auch afrikanischer Tango genannt. Der Mann führt und gibt, ähnlich wie beim Tango, die Schritte vor. Die Frau lässt sich führen und reagiert auf die Impulse des Mannes mit Schritten und mit Ginga, das sind weibliche, elegante Bewegungen. Mann und Frau zusammen bilden eine harmonische Einheit.
Im Kubata unterrichten wir Angolanischen Kizomba, wie du ihn auch in Angola und in Portugal vorfindest. Körperbewegungen, die Tanz-Schritte, die Verbindung zum Partner und zur Musik, Harmonie und Spaß stehen bei uns im Vordergrund.
Joaquim (Kim) hat eine Methode entwickelt, die es Anfängern erlaubt, schnell den Einstieg zu finden. In der Selbstlernzeit kannst du das Gelernte ausprobieren, üben und bei Unklarheiten nachfragen.


Im Kursplan findest du alle Kurse und eine Kurzbeschreibung dazu.

Kizomba Figur - Kizomba